15 Minuten und drei Adressen in Isfahan






Die Stadt Isfahan ist mit 1,8Millionen Einwohner nach Teheran und Maschhad drittgrösse Stadt im Iran. Isfahan hatte ihre Blüttenzeit Anfang 1600 nach Cristus gefeiert, als Safawiden Dynastie die Stadt zu ihrer Hauptstadt machten. Aktuell ist die Stadt wegen Erdbebengefahr in Tehrean oft als Hauptstadt im Gespräch. Isfahan ist eine multirelegiöse Stadt und aus Tradition offen gegenüber aller Menschen. Da die Stadt schon immer als eine Touristenstadt galt, wurde es viel in Erhalt oder gar Schaffung des historische Bild der Stadt investiert. Isfahan ist eine von wenigen Städten in Iran, die eine städtischen Kultur inne haben.

Der Fluss Zayandeh Rud ist für die Stadt und ihre Bewohner ein teures Schmuck aktuell und historisch. Das Wasser wurde aber wegen Übernutzung und die dürre in letzten 20 Jahren immer weniger. Das Wasser wird außerdem von einem Staudamm westlich von Isfahan in einem Pipeline nach Yazd 250 Kilometer östlich von Isfahan gepumpt. Die historische Stadt Yazd mit 500000 tausend Einwohner leidet besonders im Sommer an Trinkwassermangel.

>>>>Bilder der beschädigten Wasserpipeline.>>>>








====>>>>>Hier klicken, um Film zu starten>>>>>